Demofit

Die Demografieberatung der Unternehmen

ist eine der zentralen Aufgaben der bc business consult. Unser Projektleiter Heribert Fischedick ist zertifizierter Demografieberater und verfügt über langjährige Erfahrungen, die auch Ihrem Unternehmen helfen können, damit es demografisch fit (Demofit) gemacht wird.

Es gilt in der Zukunft mit zwei Problemen fertig zu werden, zum einen der Fachkräftemangel und zum anderen die Alterung der Belegschaft. Beides wirkt sich auf Produktivität, Rekrutierungsquote, Mitarbeiterfluktuation, Krankenstand und Qualifikatiosniveau aus.

Durch eine Altersstrukturanalyse, die spezifiziert nach Abteilungen, Hierarchien und Qualifikationen der Mitarbeiter, können Schlüsse gezogen und entsprechende Handlungsfelder sichtbar gemacht werden.

Grundlage für eine demographische Standsicherheit ist immer eine positive Unternehmenskultur. Betriebe, die ihren Mitarbeitern eine ausgeprägte Kultur der Wertschätzung zukommen lassen, haben die besten Voraussetzungen, die anstehenden Hürden aus einer Position der Stärke heraus zu überwinden.

Nach einer eingehenden Ausarbeitung der Altersstruktur- und Gesundheitsanalyse können Ziele definiert und vereinbart werden. Daraus ergeben sich verschiedene Handlungsfelder mit entsprechenden Maßnahmen. Nachfolgend ein paar Beispiele:

Kultur und Führung

sind eng miteinander verknüpft. Der gelebte kommunikative Führungsstil wird maßgeblich von der Unternehmenskultur geprägt.

Mögliche Maßnahmen

  • Aufbau und Pflege eines motivierenden Wertesystems
  • Vorurteile bekämpfen und positive Aspekte des Alter(n)s kommunizieren
  • Führungskräfte sensibilisieren und zum alters- und gesundheitsgerechten Führen schulen
  • Themen des Alters in der Teamentwicklung berücksichtigen
  • Patensysteme für neue MitarbeiterInnen installieren
  • Mobbing und Burn out – Frühwarnsysteme aufbauen
  • Gesundheitszirkel bzw. “Arbeitskreis Gesundheit” ins Leben rufen
  • Offene Besprechungskultur

Arbeitsorganisation

ist ein entscheidender Faktor, ob ein Unternehmen die Voraussetzungen für einen positiven demografischen Wandel vollziehen kann. Wichtig sind hierbei die flexiblere Arbeitsplatzgestaltung und der Arbeitszeiten bzw. Zeitwertkonten.

Mögliche Maßnahmen

  • Abbau ungüstiger physischer oder psychischer Arbeitsbelastungen
  • Altersgerechte Gestaltung der Arbeitsumgebung
  • Durchbrechung monotoniebedingter Belastungen
  • Lebensphasenorientierte Arbeiszeiten
  • Altersgerechte Pausenregelungen

Qualifikation und Wissen

der jüngeren Mitarbeiter muss gestärkt und ausgebaut werden. Dies geschieht mit dem Know-how der älteren Mitarbeiter, damit der Wissensbestand eines Unternehmens nicht verloren geht.

Mögliche Maßnahmen

  • Bildung von altersheterogenen Teams
  • Lebenslanges Lernen und Unterstützung von Weiterbildungsmaßnahmen aller MitarbeiterInnen ohne Altersbeschränkung
  • Lernförderliche Arbeitsumgebungen schaffen
  • Austausch von Wissen in jeglicher Form (Wissensmanagement, Wissensdatenbank)

Personalrekrutierung und -bindung

werden in Zukunft immer schwieriger werden. Die Arbeitsmarktdaten und die Demografiedaten der Kommunen lassen nichts Gutes ahnen. Der Rückgang der arbeitsfähigen Bevölkerung wird in vielen Teilen unseres Landes große Probleme aufwerfen.

Mögliche Maßnahmen

Tag der offenen Tür, Job-Messen, Kooperation mit Schulen, Vergabe von Praktika usw. werden von allen Unternehmen genutzt und sind nicht besonders geeignet, um sich als Unternehmen bei den Bewerbern von morgen interessant zu machen.

Zukünftig müssen sich die Unternehmen etwas einfallen lassen, damit sich der potenzielle Bewerber für das Unternehmen interessiert. Fachkräfte werden sich schon bald ihr Unternehmen aussuchen können, was zu Folge hat, dass die Unternehmen individuelle und interessante Rahmenbedingungen schaffen müssen, denn rein monetäre Vorteile werden in Perspektive nicht mehr ausreichend sein.

Aber – vielleicht haben wir da ein paar gute Vorschläge für Sie.

Gesundheit

der Beschäftigten wird von immenser Bedeutung werden, da die Belegschaften altern und damit leider auch die Krankheiten und Krankentage zunehmen und dadurch die Krankenkosten in den Unternehmen ansteigen werden. Gleichzeitig beweisen wissenschaftliche Studien, dass die Produktivität der MitarbeiterInnen abnimmt.

Mögliche Maßnahmen

Neben den gesetzlichen Maßnahmen können eine ganze Reihe von zusätzlichen Möglichkeiten zur Gesunderhaltung der Beschäftigten angeboten werden.
Betriebliches Gesundheitsmanagement ist der Motor eines umfangreichen Angebots an das Unternehmen und die MitarbeiterInnen.

Innovation

ist notwendig, da die Konkurrenz nicht schläft und der Wettbewerb immer härter wird. Binden Sie die MitarbeiterInnen in Entscheidungen ein und unterstützen Sie das Mitdenken bei den unternehmerischen Prozessen. Das fördert die Unternehmenskultur, verbessert das Betriebsklima und erhöht die Produktivität der Beschäftigten.

Mögliche Maßnahmen

  • Bildung von Teams mit Know-how und neuen Ideen
  • Vorschlagswesen und Ideentreffs
  • FedEx-Day, Freiraum zur Entwicklung neuer Konzepte und Produkte

Demografische Unternehmensberatung

Kontakt

bc business consult gmbh
Fischertal 81
42287 Wuppertal

 

Tel. +49 (0) 202 47 858-0
Fax +49 (0) 202 47 858-20
E-Mail: info@bc-businessconsult.de