Unternehmensanalyse

In unserer Unternehmensanalyse gehen wir zum einen auf die Personalkosten ein, die durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement positiv beeinflusst werden können, zum anderen schauen wir uns das Unternehmen unter dem Gesichtspunkt der demografischen Entwicklung an.

Das bc-Konzept

Tatsache ist nun mal

1. Die Bevölkerung altert – Ihre Mitarbeiter ebenfalls

2. Ältere Menschen sind häufiger krank – Ihre älteren Mitarbeiter auch

3. Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft – es stehen weniger Arbeitskräfte zur Verfügung

4. Weniger Arbeitskräfte bedeuten mehr Abwerbung und zunehmende Fluktuationsgefahr

5. Der Motivationsindex der deutschen Arbeitnehmer ist nicht gut

Auswertung und Dokumentation

Unser Analyseprogramm wurde aufgrund von wissenschaftlichen Studien zu den Themen Demografische Entwicklung und Prävention in Deutschland, sowie den Untersuchungen der Krankenkassen erstellt.

Die Erkenntnisse aus mehr als 6 Mio. Krankenversicherten wurden in unser Programm hinterlegt und geben somit ein valides Bild über die Unternehmen und deren Beschäftigte in Deutschland.

Bei der Analyse legen wir die Daten, Fakten und Kennzahlen des Unternehmens über die Bundes-ergebnisse und zeigen dadurch den Trend des Unternehmens auf.

Krankenkosten

In vielen Unternehmen werden die Krankenkosten ausschließlich nach den Arbeitsunfähigkeitstagen der Beschäftigten ermittelt. Die Booz & Company Studie kommt allerdings zu dem Ergebnis, dass die weitgehend unbekannten Präsentismuskosten, die relevanteren Kostenverursacher im Unternehmen sind. Das bestätigen weitere wissenschaftliche Untersuchungen und Studien.

Was und wie hoch die Präsentismuskosten in Ihrem Unternehmen sind, zeigt Ihnen unsere Unternehmensanalyse.

Alterung der Belegschaft

Das Durchschnittsalter der Belegschaft erhöht sich zwangsläufig mit der Alterung der Bevölkerung, allerding in einem stärkeren Maß als allgemein in den Unternehmen angenommen wird. Ein fataler Fehler, da mit zunehmendem Alter auch die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage steigen und damit die Krankenkosten im Unternehmen.

Zwei Seiten der Medaille:

  1. Die Unternehmensanalyse zeigt einen Trend auf, wie die Belegschaft voraussichtlich altern und damit die Krankenkosten steigen werden.
  2. Kein Unternehmen kann zukünftig auf die Generation 55+ verzichten. Arbeitskräftemangel und Verlust von Know-how sind nicht zu unterschätzende Faktoren.

Fluktuationskosten

Wie berechnet Ihr Unternehmen die Fluktuationskosten? Denn diese sind für das Unternehmen viel kostspieliger als vermutet. Fluktuation ist Ausscheiden eines Mitarbeiters aus einem Arbeitsverhältnis, bei dem die Initiative beim Arbeitnehmer liegt. Er möchte das Unternehmen aus freien Stücken verlassen und die Gründe können vielfältig sein. Immer häufiger steckt die fehlende Identifikation zum Unternehmen hinter der Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Fehlende Motivation sind das Ergebnis von fehlender Wertschätzung, Lob und Anerkennung der geleisteten Arbeit.

In der Unternehmensanalyse nehmen wir eine Einschätzung der Fluktuationskosten vor und zeigen Möglichkeiten auf, diese zu reduzieren.

Motivation und Identifikation

Deutsche Arbeitnehmer werden jedes Jahr befragt, wie Ihr Verhältnis zu ihrem Arbeitgeber ist.

Die letzte Befragung aus 2014 ergab, dass nur 15% mit ihrem Arbeitsplatz und Arbeitgeber zufrieden sind. Sie bringen sich ein, sind hochmotiviert und unterstützen die Geschäftsleitung. Aber es sind nur 15% und das sollte jedem Arbeitgeber zu denken geben. Nur motivierte Mitarbeiter sind produktiv, bringen das Unternehmen nach vorn und sind gegen Abwerbeversuche resistent.

Wie das Verhältnis der motivierten zu den übrigen Mitarbeitern ist, zeigt die Unternehmensanalyse auf und erklärt, wo Gefahr durch Mitarbeiter (die bereits innerlich gekündigt haben) ausgehen könnte.

Fachkräftemangel

Ein Fach- und Arbeitskräftemangel lässt sich auch durch Zuwanderung nicht aufhalten. Deutschland schrumpft. Nur wenige Regionen (z. B. Ballungsgebiete) sind davon nicht betroffen. Bei unseren Recherchen und Datenerhebungen haben wir feststellen müssen, dass es Regionen gibt, die in den kommenden 15 Jahren bis zu 34% arbeitsfähige Menschen verlieren. Die Tragweite, dass in diesen Regionen und Städten jeder 3. Arbeitsplatz nicht durch einen Menschen besetzt werden kann, ist noch nicht in den Köpfen vieler Unternehmen angekommen oder wird verdrängt.

Weniger Arbeitskräfte bedeutet, dass viele Unternehmen existenzielle Probleme bekommen werden. Abwerbung von Arbeitskräften durch andere Unternehmen werden zunehmen. Wie Sie Ihr Unternehmen davor schützen können, zeigen wir Ihnen in unserer Unternehmensanalyse.

Ziel der Unternehmensanalyse ist, die bestehenden Kosten des Unternehmens und die Entwicklung in der Zukunft aufzuzeigen, Wege den Trend ins Positive zu lenken und das Unternehmen fit für die Zukunft zu machen.

Demografische Unternehmensberatung

Kontakt

bc business consult gmbh
Fischertal 81
42287 Wuppertal

 

Tel. +49 (0) 202 47 858-0
Fax +49 (0) 202 47 858-20
E-Mail: info@bc-businessconsult.de