BGM

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)

Arbeitsverdichtung, älter werdende Belegschaften, steigende Anzahl psychischer Erkrankungen und Belastungsreaktionen wie Stress und Burnout - längst ist klar, dass Gesundheit nicht mehr nur Privatangelegenheit ist, sondern ein wichtiges wirtschaftliches Gut. Denn nur gesunde und engagierte Mitarbeitende bieten die Voraussetzung für Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Grund genug für Unternehmen, für gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen zu sorgen und auch in gesundheitsförderliches Verhalten ihrer Mitarbeitenden zu investieren (Heribert Fischedick).

Gesundheitsprogramme gelten in Unternehmen häufig als nettes Extra ohne große Wirkung und Bedeutung. Nach einer Untersuchung durch Mitarbeiter des Marketing-Professors Leonard L. Berry lohnt sich aber die Investition in ein hochwertiges und zielgerechtes Gesundheitsmanagement. Durch das BGM sinken die Gesundheitsausgaben im Unternehmen, die Produktivität steigt und die Arbeitsmoral der Mitarbeiter wird deutlich verbessert.

Gesundheit mit System (GMS) hilft Unternehmen, Prozesse und Strukturen für gesunde, motivierte und produktive Beschäftigte aufzubauen. Das hat folgende positive Auswirkungen auf das Unternehmen.

  • GMS hilft, dass die Beschäftigten ihre Potenziale motiviert in die Arbeit einbringen.
  • GMS hilft, die Fehlzeiten zu senken.
  • GMS hilft, die besten Köpfe an das Unternehmen zu binden und sich dem demografischen Wandel zu stellen.

Unser Credo lautet: Systematisch vorgehen und qualitativ das Beste

GMS-Schritt 1

Rahmenbedienungen schaffen – in dem ein Steuerungskreis gebildet wird. Hier werden den Führungskräften die Philosophie des BGM/GMS und Zielsetzung des Unternehmens erklärt und in Entscheidungsprozesse eingebunden. Betriebsarzt, Betriebsrat und Fachkraft für Arbeitssicherheit werden ebenfalls einbezogen. Der Steuerkreis legt das Budget, den Zeitrahmen, die personellen Ressourcen und Zuständigkeiten fest.

GMS-Schritt 2

Bestandsaufnahme und Auswertung – ohne die Basisdaten geht es nicht. Nur wer weiß, wo er steht, kann wissen, welchen Weg er gehen muss. Erst dann können Sie gezielt an Schwachstellen und Defiziten ansetzen. Betriebsbegehungen, Arbeitsplatzanalyse, Gefährdungsbeurteilungen, Fehlzeitenstatistik und die Ergebnisse aus Personalgesprächen (z.B. BEM) helfen dem Steuerungskreis festzustellen, wo das Unternehmen steht. Jetzt werden Maßnahmen zur Erreichung der Ziele definiert. Gleichzeitig muss die Belegschaft über das BGM/GMS offen und umfangreich informiert werden.

GMS-Schritt 3

Maßnahmen umsetzen, Erfolgskontrolle und Verbesserung sind wesentliche Hilfen, besser zu werden und die angestrebten Ziele zu erreichen. Kontrolle (Erfolgskontrolle) darf niemals ein Instrument des Misstrauens und der Überwachung sein, sondern als eine Notwendigkeit „Besser zu werden“ empfunden und akzeptiert werden. Stellen Sie sicher, dass auch die Erfahrungen und Vorschläge der Beschäftigten in die Erfolgskontrolle und die Verbesserungen mit einfließen.

GMS-Schritt 4

Nach Umsetzung und Durchführung aller Maßnahmen muss das Ergebnis nach einem zeitlich festgelegten Rahmen kontrolliert und ausgewertet werden. Hier trifft sich der Steuerungskreis und bewertet das Ergebnis. Messbare Verbesserungen sollten honoriert werden und Ziele, die noch nicht erreicht wurden, durch den Steuerungskreis überdacht und neu definiert werden. Stellen Sie sicher, dass alle Beschäftigten über die Ergebnisse und Maßnahmen informiert werden und sorgen Sie dafür, dass die messbaren Erfolge bei den Beschäftigten „sichtbar“ werden.

Wie Sie sehen, können wir hier nur ansatzweise unsere Empfehlungen und die Beratungsleistungen unserer Kooperationspartner darstellen. Mit einem guten BGM/GMS sind die Unternehmen besser auf die Herausforderungen der Zukunft eingestellt und sichern sich gegenüber dem Wettbewerb einen hohen Vorteil.

Die bc business consult gmbh hat sich sowohl im Bereich BGM als auch in GMS zertifizieren lassen und steht somit für eine qualitative und anspruchsvolle Umsetzung zu Verfügung.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt

bc business consult gmbh
Fischertal 81
42287 Wuppertal

 

Tel. +49 (0) 202 47 858-0
Fax +49 (0) 202 47 858-20
E-Mail: info@bc-businessconsult.de